Sehenswürdigkeiten auf den Malediven

Natürlich fährt man nicht auf die Malediven, um sich architektonische Wunderbauten anzusehen, dennoch lohnt es sich den einen oder anderen Ausflug zu machen. Denn auch Land und Leute sind manchmal echte Sehenswürdigkeiten.

Male und sein Erbe

Schlendert man durch die Stadt Male kommt man nicht umhin so manchen Platz zu bewundern: Erst neulich eröffnet, ist der Sultanspark eine wahre Oase voll grüner Ruhe und natürlich öffentlich zugänglich. Gleich in der Nähe befindet sich die große Moschee mit dem klangvollen Namen Sultan-Mohammed-Thakurufaanu: ihre goldene Kuppel und das 40 m hohe Minarett sind schon von Weiten zu sehen. Auch einen heiligen Schrein gibt es in der Stadt, nämlich den des arabischen Mönches Abu Yusuf Barakat Al Barbari. Und wer sich gerne landestypisches Treiben ansehen möchte, der ist mit dem Fischmarkt und dem Obst- und Gemüsebasar gut beraten.

Freizeit auf und im Wasser

Zwar verbringt man seinen Urlaub auf den Malediven auf einer der vielen Inseln, das bedeutet aber nicht, dass man nichts erleben könnte. Denn viele Reiseveranstalter und auch lokale Dienstleister  warten mit einer breiten Palette an Freizeitmöglichkeiten für Touristen auf.
Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem Tauchgang, bei dem man trocken bleibt? Dafür gibt es U-Boote, die in eine Tiefe von bis zu 30 m hinabgleiten und es so auch den Nicht-Tauchern ermöglichen, die faszinierende Unterwasserwelt zu bestaunen.
Darüber hinaus kann man aber auch das Island-Hopping genießen, bei dem man benachbarte, bewohnte und unbewohnte, Inseln mit dem Schiff anfährt oder auch anfliegt. Apropos Flugzeug: Einige Firmen auf den Malediven bieten auch Rundflüge über die Inseln an, bei denen man eine gute Gelegenheit bekommt auch aus der Vogelperspektive das perfekte Urlaubsfoto vom Inselparadies zu schießen.
Vielleicht möchten sie aber auch lieber angeln. Und das können sie auf den Malediven sogar nachts: Nach Sonnenuntergang werden sie auf Booten auf das Meer hinaus gefahren und kehren dann mit vollen Körben zurück an den Strand, wo ihr frischer Fang bei einem Barbecue extra für sie zubereitet wird.
Nicht erwähnen muss man natürlich die diversen Wassersportarten, die sich in diesem Idyll anbieten, möglicherweise aber, dass es auch einige sehr gut Spa-Center zum Entspannen gibt.

Weitere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten auf den Malediven finden Sie auch auf arur.de- Reiseblog, Reiseinfo,GPS