Das Addu Atoll

Das Addu Atoll ist das südlichste der Malediven und liegt nur ein kleines Stück entfernt vom Äquator und erstreckt sich auf eine Gesamtfläche von ca. 132 Quadratkilometern, gut 76 km² davon alleine auf die Lagune. Die 23 Inseln nehmen dagegen zusammen nur etwa 10 km² ein.
Eine Besonderheit des Atolls sind die zahlreichen Stege, die es einem ermöglichen sich auf dem Land von Insel zu Insel zu bewegen und nicht wie sonst meist der Fall, mit dem Boot oder Flugzeug.
Gut 30 Jahre lang, von 1941 bis 1971, war die Insel Gan ein Militärstützpunkt der Royal Navy und Royal Air Force. Heute sind einige der Soldatenunterkünfte in komfortable Bungalows umgebaut worden, die den Urlaubern als Ferienwohnungen dienen. Insbesondere Taucher kommen gerne hier her, da es im Riff des Atolls eine unglaubliche Vielfalt an Fischen zu entdecken gibt.

Einige Resorts des Atolls

Sie müssen mit einer längeren Flugdauer rechnen, wenn Sie Ihren Urlaub im Addu Atoll verbringen möchten. Damit sich die Anreise lohnt, planen viele Urlauber mindestens zwei Wochen für Ihre Reise ein. Wenn Sie Ihr Auto an einem deutschen Flughafen stehen lassen möchten, können Sie auch auf günstige Parkplätze in Flughafennähe wie zum Beispiel in Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf oder anderen Großstädten ausweichen, anstatt für das Terminalparken direkt am Flughafen eventuell viel Geld zu zahlen. Einige der beliebtesten Inseln des Atolls sind Gan, Vellingili und Hulhudhoo auf denen sich verschiedene Hotels befinden.
So ist das Equator Village auf Gan besonders beliebt bei Tauchern, da hier nicht nur ein gesunkenes Wrack der Royal Navy zu entdecken ist, sondern auch in der näheren Umgebung 24 beinahe noch unberührte Tauchplätze zu spannenden Entdeckungstouren einladen. Auch Schnorchler kommen im Hausriff voll auf ihre Kosten und wer schwimmen möchte, kann dies in der riesigen Lagune. Besonders interessant ist auch, dass hier die einheimische Bevölkerung in direktem Kontakt zu den Urlaubern steht. Und dies ist sonst auf den Malediven gar nicht üblich.
Weitere Aktivitäten in dem hübsch angelegten Resort sind unter anderem auch das Inselhopping und die Tauchgänge, die von der Tauchschule Diverland veranstaltete werden. Beim Insel-Hüpfen werden Hulhudhoo und das Riff von Bushy Inside angefahren. Bei diesem Ausflug hat man nicht nur die Möglichkeit einmal Land und Leute näher kennenzulernen sondern auch zu schnorcheln. Und auf der Rückfahrt sieht man meist auch einige Delfine. Weitere Resort sind das Hadhufushi Resort und das Shangri-La's Villingili Resort & Spa, welches sich besonders auf Wellness Angebote spezialisiert hat.